Home | Impressum
18.11.2017


Pressemeldungen

 

30.09.2011 - Verantwortung und Vernunft versus ideologischem Totalboykott


Auszug aus dem FT vom 1.10.11:

…ISEK-Projektleiterin Antje Wildgruber erläutert zur Erinnerung noch einmal die vier großem Leitziele, die aus einer Vielzahl von Teilzielen entwickelt worden waren:

[Anmerkung - eben diese Ziele werden von der Christlich-Sozialen Union mitgetagen, im Vorfeld und nun stattfindendne Beteiligung aus den Reihen unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger begrüßen wir ausdrücklich!!!]

• Zum Einen Wachstum anzustreben.

• Zum Anderen , die Scharnierfunktion Forchheims in der Metropolregion herauszustellen.

• Darüber hinaus, qualitativ und bewusst zu handeln

• und schließlich, Angebote zu optimieren. "


Diese Ziele haben kein Rangfolge", betont die Projektleiterin im Gespräch mit dem FT.



Dies schien Annette Prechtel von den Grünen bereits vergessen zu haben, als sie sich in der Stadtratssitzung empörte…



… Daraus drechselte Hümmer schlussendlich die s p e r r i g e Formulierung: "Wachstum müsse stattfinden unter "ökonomisch, ökologisch und sozialen Kriterien".


… Die Projektleiterin hat übrigens dem FT erklärt wie Leitlinien formuliert sein müssen: N I C H T sperrig, sondern kurz und prägnant!


http://www.infranken.de/nachrichten/lokales/forchheim/Wirrwarr-der-Worte-um-das-Wachstum-der-Stadt;art216,207360


Es lebe die politische Lufthoheit der bürgerlichen Vernunft!

Pressemeldungen Fraktion