Home | Impressum
24.09.2017


Pressemeldungen

 

03.02.2012 - Antrag zur Sozialraumanalyse – Passgenauigkeit ist erforderlich


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

seitens der CSU-Stadtratsfraktion wird beantragt, dass sich Haupt-, Personal- und Kulturausschuss sowie Stadtrat zeitnah und intensiv mit der aktuellen Sozialraumanalyse befassen.

Entsprechende Handlungsbedarfe sind erkennbar. Wichtig ist der Fraktion der Christlich-Sozialen Union, dass tatsächlich Bedürftigen konsequent geholfen wird und dass dort sinnvolle Prävention geleistet ist, wo dies sinnvoll ist. Der Schutz von Kindern und Jugendlichen steht hierbei im Mittelpunkt.

Allerdings ist uns wichtig, dass nicht nach dem Gießkannenprinzip gehandelt wird und Pflicht- sowie auch freiwillig geleistete Maßnahmen bedarfsgerecht und zielgenau erfolgen. Neben dem Aufgabenspektrum des Jugendamtes des Landkreises und seiner Auswirkungen auf unsere Stadt bitten wir aus gegebenem Anlass auch die Aktivitäten der städtischen Jugendarbeit zu beleuchten. Hier wird viel geleistet, ob allerdings alles optimal zusammenwirkt, ist zu hinterfragen, gerade auch wegen des Ausscheidens unseres Jugendpflegers.

Eigenverantwortung sowie das Handlungsspektrum unserer Bürgerinnen und Bürger, der Kirchen, unserer Vereine und Verbände sehen wir hinsichtlich der kommunalen Sozialpolitik als Rückgrat unserer Gesellschaft. Jugend- und Sozialarbeit sind uns sehr wichtig. Allerdings sind auch Kostenentwicklungen und finanzielle Handlungsspielräume zu beachten. Deshalb ist es uns wichtig, dass vorhandene Finanzmittel optimal und mit bestmöglichem Wirkungsgrad eingesetzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Udo Schönfelder
Fraktionsvorsitzender

Pressemeldungen Fraktion