Home | Impressum
18.11.2017


Pressemeldungen

 

04.08.2012 - Bahn ohne Mitleid?


Angesicht der innerhalb der Stadtratssitzung vom 02.08. vorgestellten Planungsvorhaben der Bahn verdeutlicht Fraktionsvorsitzender Udo Schönfelder der CSU besonders wichtige Anliegen, die innerhalb der anstehenden Konkretisierungen beachtet werden sollten:

Am politischen Ziel, im Stadtteil Forchheim Nord einen Bahnhof zu errichten, muss festgehalten werden. Es gelte, die dort lebenden über fünftausend Bürgerinnen und Bürger sowie Schülerinnen und Schüler gut an das Bahnnetz anzubinden. Hier müssten alle Beteiligten an einem Strang ziehen.

Alternativ zu Aufzügen sollten am Bahnhof – wo immer möglich – besser mittels Rampen zu überwindende Höhendifferenzen ausgeglichen werden. Diese würden deutliche Verbesserungen für Behinderte, Personen mit Kinderwägen oder Fahrrädern bedeuten.

Die Sperrung der „Piastenbrücke“ über zwölf Monate sei sehr problematisch, hier sollte z.B. durch Vorfertigung von Bauelementen Zeit gespart werden. Man befürchtet eine Verkehrskollaps an der Eisenbahnbrücke und fordert durchdachte und funktionierende Alternativkonzepte.

Die geplanten Lärmschutzmaßnahmen werden begrüßt, da hierdurch insbesondere erhebliche Emissionen von Güterzügen deutlich reduziert werden könnten – allerdings sollte auch auf eine akzeptable optische Gestaltung geachtet werden.

Positiv sei aus Sicht der CSU-Stadtratsfraktion der Durchstich der Unterführung nach Forchheim Ost, was die künftige Anbindung und den Zuspruch von Pendlern deutlich steigern dürfte.

Pressemeldungen Fraktion