Home | Impressum
24.09.2017


Pressemeldungen

 

10.06.2014 - Antrag auf zeitnahe Erörterung aktueller Entwicklungen „Südumgehung/Ostspange“


Stadt Forchheim
Herrn
Oberbürgermeister Franz Stumpf Forchheim, 10.06.14


Antrag auf zeitnahe Erörterung aktueller Entwicklungen „Südumgehung/Ostspange“

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

die CSU-Stadtratsfraktion unterstützt seit vielen Jahren das Vorhaben, die Südumgehung Forchheims auch mittels der Ostspange zu realisieren. Ebenso wie die Bürgerinnen und Bürger aus Burk und Forchheim West haben auch die Anwohner in Reuth und Forchheim Ost eine Anspruch auf Verkehrs-Entlastung. Wir sehen uns hierbei ausdrücklich als Partner und Unterstützer der Bürgerinitiative ForUmB470.

Aktuelle Zahlen und absehbare Prognosewerte lassen den unweigerlichen Schluss zu, dass es ohne diese verkehrstechnische Maßnahme zu noch häufigeren und massiveren Verkehrsbelastungen in Forchheim Ost und Reuth kommen würde. Folgen wären u.a. erhebliche Beeinträchtigungen des Verkehrsflusses sowie der Sicherheit, der Gesundheit und der Lebensqualität der dortigen Mitbürgerinnen und Mitbürger, vor allem der Kinder und Seniorinnen bzw. Senioren.

Auch wenn andere dies möglicherweise nicht so sehen, nach Meinung der CSU-Stadtratsfraktion ist auch der Mensch Teil einer schützenswerten Natur!

Dem für Forchheim Ost und Reuth extrem nachteiligen Vorhaben der Grünen (insbes. deren Kreistagsfraktion), das Vorhaben aus den Bundesverkehrswegeplan zu streichen, muss deswegen klar entgegengetreten werden und im Rahmen kommunalpolitischer Möglichkeiten alles versucht werden, das Vorhaben in seiner Dringlichkeitsstufe hoch zu stufen.

Antrag:
Zwecks Erörterung aktueller Entwicklungen – insbesondere möglicher Folgen der von den Grünen gewollten Weichenstellungen - beantragen wir wegen Wichtigkeit und ggf. auch Dringlichkeit eine Thematisierung innerhalb der nächsten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses bzw. des Stadtrates.

Mit freundlichem Gruß

Udo Schönfelder

Pressemeldungen Fraktion