Home | Impressum
20.11.2017


Pressemeldungen

 

18.04.2016 - Antrag auf Geschwindigkeitsreduzierung und Forcierung der Tempoüberwachung innerhalb der gesamten Stadt, insbesondere auch in den Stadtteilen Buckenhofen, Burk, Kersbach und Reuth


Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Kirschstein,

vor dem Hintergrund diverser Kontakte zu Ordnungsamt und Polizei sowie gefährlicher Verkehrssituationen und deutlich erkennbarer Geschwindigkeitsüberschreitungen beantragt die CSU-Stadtratsfraktion, dass seitens der Stadt darauf hingewirkt wird, häufiger und nachhaltiger Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen; dies mittels der Polizei und auch automatischer Tempodisplays (Smileys). Darüber hinaus bitten wir zu prüfen, ob an besonders relevanten Stellen – insbesondere auch Ortseinfahrten – Geschwindigkeitsreduzierungen mittels Beschilderung realisiert werden können. Für Kersbach gilt dies ins besonderer Weise, von Effeltrich kommend, aber auch bei weiteren Ortseinfahrten Richtung nord-ost (Fa. Waasner) sowie aus Richtung Poxdorf.

Darüber hinaus schlagen wir vor, im Umfeld von Bushaltestellen (insbesondere in Kersbach, Ortsmitte), bei Querungshilfen, gefährlichen und unfallträchtigen Ein- bzw. Ausfahrten oder bei Einrichtungen für Kinder (Kitas, Schulen) oder Senioren (Wohnheime) eine Geschwindigkeitsreduzierung sowie Tempomessungen zu veranlassen, dies seitens der Stadt oder in Abstimmung mit weiteren zuständigen Stellen; Beispiele: Kersbach Ortsmitte, Burk zwischen Fliesen Reichel und Gasthaus unter den Linden; Buckenhofener Straße oder im Stadtteil Reuth.

Standorte für Geschwindigkeitskontrollen (insbesondere auch Stadteil-Einfahrten in Buckenhofen, Burk, Kersbach und Reuth) sowie für weitere o.g. Maßnahmen könnten fraktionsübergreifend insbesondere mit den Stadtratsmitgliedern aus unseren Stadtteilen abgestimmt werden.

Die Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen bitten wir zeitnah zu realisieren, da wir nicht möchten, dass ansonsten ggf. Personen, insbesondere auch Kinder oder Senioren, zu Schaden kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Udo Schönfelder Holger Lehnard

Pressemeldungen Fraktion