Home | Impressum
20.10.2017


Pressemeldungen

 

28.09.2017 - Was macht Forchheim lebenswert? Qualitätsstandort Forchheim: erfolgreich, innovativ, lebenswert


Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger,

was macht den Qualitätsstandort Forchheim so attraktiv und lebenswert? Die Beantwortung dieser Frage lädt ein, ein vielfältiges Spektrum unserer Stadt zu beleuchten.

Als Große Kreisstadt entwickelte sich Forchheim aufgrund richtiger Weichenstellungen innerhalb der letzten Jahrzehnte zum urbanen Oberzentrum, ohne ihren fränkischen Charme und ihre Bürgernähe zu verlieren.

Bei uns gibt es deshalb neben einer verantwortungsbewussten Zukunftsorientierung eine fränkische Gelassenheit, die uns Bodenständigkeit und Lebensqualität gibt. Man lebt schön in Forchheim, lässt sich´s gut gehen und genießt seine Freizeit: in der schönen historischen Altstadt, auf unseren Kellern oder in unseren attraktiven Stadtteilen, gern auch bei unseren engagierten Kultur-Schaffenden, auf die wir wahrlich stolz sein können.

Wir können froh darüber sein, nicht nur „Einwohner“, sondern viele engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger zu haben, jüngere und ältere, hier geborene oder zugezogene. Der Mensch und das zwischenmenschliche Miteinander stehen bei uns im Mittelpunkt. Das ist wichtig und gut. Besonders ausgeprägt findet sich dieses Miteinander bei unseren Vereinen, Verbänden und Organisationen. Hier wird auch eine hervorragende Jugendarbeit geleistet. Danke hierfür an dieser Stelle an alle Ehrenamtlichen!

Neben Tradition setzen wir auch auf moderne Entwicklungen, beispielsweise beim Thema „schnelles Internet“. Darum kümmern sich – neben einem vielfältigen weiteren infrastrukturellen Angebot – zunehmend unsere sehr engagierten Stadtwerke Forchheim.

„Wir sind Bildungsstandort!“ Neben vielfältigen attraktiven Kinderbetreuungseinrichtungen setzen wir nach dem Prinzip „kurze Wege für kurze Beine“ auf leistungsfähige, standortnahe Grundschulen. Vor Ort haben wir darüber hinaus ein bemerkenswertes Spektrum weiterführender Bildungseinrichtungen.

Bei uns gibt es alles, was man braucht, unter anderem auch ein leistungsfähiges Klinikum und eine wohnortnahe Arztversorgung. Das ist andernorts keine Selbstverständlichkeit.

Sehr viele dieser guten Entwicklungen lassen sich zurückführen auf eine solide kommunale Finanz- und Wirtschaftspolitik. Ohne eine über Jahrzehnte geprägte vorausschauende und generationenübergreifende kommunale Haushaltsplanung und ohne eine wirtschaftsfreundliche Grundausrichtung stünden wir nicht da, wo wir stehen. Wir sind der „Motor“ des Landkreises und Standort vielfältiger und attraktiver Arbeits- und Ausbildungsplätze. Dass Forchheim ein solider Wirtschaftsstandort ist, zeigt sich an den vielen kleinen und mittleren Betrieben, die das Rückgrat bilden, aber auch an unseren große Firmen, die sich innerhalb der letzten Jahrzehnte in Forchheim niedergelassen haben.

Sicherlich stehen auch Herausforderungen vor der Tür und wir müssen unsere Hausaufgaben erledigen. Besondere Priorität haben derzeit der Wohnungsbau sowie die Förderung und Weiterentwicklung unseres kulturellen Angebots. Es gilt, unsere Stadtteile mit ihren spezifischen Belangen zu unterstützen, ebenso unsere attraktive Innenstadt. Dies muss durch ein engagiertes Citymanagement erfolgen, eng verzahnt mit allen Händlern und Gewerbetreibenden, mit Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus.
Selbstverständlich gibt es weitere Handlungsfelder, in deren Mittelpunkt stets die Belange unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger stehen müssen.

Hierbei sind Sie herzlich eingeladen, sich nach unserem Prinzip „Miteinander für Forchheims Zukunft!“ zu engagieren.

Udo Schönfelder

Vorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion

www.csu-forchheim.de

...

Veröffentlichung: Sonderbeilage NN "Qualitätsstandort Forchheim - erfolgreich, innovativ, lebenswert"

Pressemeldungen Fraktion