Home | Impressum
20.11.2017


Pressemeldungen

 

26.09.2008 - Stellungnahme der CSU-Stadtratsfraktion zum SPD-Antrag, auf dem Gartenamtsgelände eine Stadthalle errichten zu wollen


Auch wenn es der Stadt Forchheim insbesondere aufgrund kluger Weichenstellungen unseres OB Franz Stumpf und der CSU grundsätzlich gut geht: Die Entwicklung der Stadt stagniert derzeit hinsichtlich ihrer Bevölkerung, insbesondere auch aufgrund des bremsenden Einflusses einiger Fraktionen im Rathaus. Nicht wenige uns teilweise menschlich oder politisch nahestehende Mitbürgerinnen und Mitbürger zogen innerhalb der jüngeren Vergangenheit in unsere Nachbargemeinden. Dem weiteren Trend der quantitativen Bevölkerungsentwicklung aber auch strukturellen Problemstellungen sollten wir gemeinsam entgegentreten.

Unser gemeinsames Ziel sollte es sein, Forchheim als Große Kreisstadt konsequent weiterzuentwickeln. Wir haben unsere Jahn-Kulturhalle und unser Kolpinghaus – sicherlich gibt es dort Möglichkeiten, bestimmte Gestaltungsmöglichkeiten zu verbessern; aber es sind grundsätzlich sinnvolle Einrichtungen, denen man mit einer von der SPD geforderten Stadthalle das Wasser abgraben würde, mit negativen Folgen nicht nur für die Trägervereine, sondern weit darüber hinaus. Und Stadthallen sind oftmals und in hohem Maße defizitär; „Rettet unserer Statthalle“ ist nicht nur im Internet oftmals zu lesen.

Zur aktuelle Beschlusslage:
Das Hallenbad- und Gartenamtgelände soll mittelfristig entwickelt werden für Wohnbebauung.
Das alte Krankenhausgelände soll zeitnah entwickelt werden, unter Berücksichtigung unserer Hauptziele
1. Berücksichtigung des historischen Umfelds und
2. Frequenzsteigerung zu Gunsten der Innenstadt
Mit ihrer anachronistischen Forderung verhält sich die SPD als politischer Geisterfahrer.

Pressemeldungen Fraktion